Trotz aller Vorsicht können sich Flecken auf dem Sofa sehr schnell einfinden. Doch nicht zwingend müssen Sie auf teure Reinigungsmittel aus dem Handel zurückgreifen. Viele Verschmutzungen und Flecken lassen sich hervorragend mit Hausmitteln entfernen. Mit diesen 5 Tipps und Hilfsmitteln können Sie jedoch auch hartnäckige Flecken beseitigen. Damit wird Ihr Sofa garantiert bald wieder in gewohntem Glanz erscheinen und Ihnen eine angenehme Wohlfühlatmosphäre vermitteln.

 

1. Sofa reinigen mit Wundermittel Backpulver

Backpulver ist dank des darin enthaltenen Natrons ein echtes Wundermittel bei jeder Art von Schmutz und Flecken. Zudem wirkt desinfizierend und neutralisiert Gerüche.

Variante 1: Trockenreinigung mit Backpulver für sehr leichte Verunreinigungen:
Eine Trockenreinigung mit Backpulver saugt Gerüche auf, entfernt oberflächliche Flecken und sollte alle paar Monate gemacht werden, damit das Sofa schön sauber und frisch bleibt. Hierfür verteilen Sie das Backpulver auf dem zu reinigende Stelle und lassen es ein paar Stunden einwirken lassen. Anschließend saugen Sie mit dem Staubsauer ab.

Variante 2: Feuchte Reinigung für hartnäckige Flecken:
Verteilen Sie das Backpulver auf dem zu reinigende oberflächliche und verreiben Sie es anschließend mit einem weichen und feuchten Schwamm: An stärker verschmutzten Stellen reiben Sie etwas fester und lassen es etwa 1-2 Stunden einwirken. Dann entfernen Sie das Pulver mit einem Tuch und die Überreste mit dem Staubsauger aufnehmen.